54 240 NEU

Wertschätzendes Community Management

Der Austausch mit den Userinnen und Usern auf Sozialen Netzwerken und in Kommentarspalten wird immer wichtiger. Nur wenn dieser Austausch professionell moderiert wird, ist er für beide Seiten ein Gewinn. Community Manager*innen kümmern sich um den Dialog, die Distribution, den Service, das Generieren von Themen und Protagonist*innen, nehmen Feedback auf und fördern die Bindung zwischen Marke und Nutzenden. Doch wie geht man mit aus dem Ruder gelaufenen Diskussionen oder wiederkehrenden Problemfeldern um? Wie fördert man gute Diskussionen? Welche Methoden gibt es für Selfcare und Resilienzaufbau? Das Webinar bietet einen Überblick über Kommunikationsstrategien in Diskursen, wie zum Beispiel: Framing, Debunking, Counterspeech, wiederkehrende Narrative und Verstärkereffekte. Und Sie erlernen Strategien zur Stärkung konstruktiver Diskussionsbeiträge. Das Ziel: wertschätzendes oder positives Community Management. Dazu gehören auch Tricks und Tipps fürs Abschalten nach anstrengenden Schichten.

Details

Ihr Nutzen

  • Sie gewinnen Sicherheit beim Moderieren von Online-Diskussionen, können provozierende Beiträge besser einordnen und lernen, sich selbst zu schützen und abzugrenzen.

Zielgruppe

Mitarbeiter*innen aus allen Programmbereichen, Unternehmenskommunikation sowie Print

Themen

  • Wie stellt man mit konsequenter Moderation konstruktiven Austausch her?
  • Psychologische und neurologische Grundlagen – wie nimmt unser Publikum Fakten besser auf?
  • Community Management als journalistische Tätigkeit begreifen und entsprechende Workflows in Redaktionen etablieren
  • Erkennen und Umgehen mit gängigen destruktiven Kommunikationsmanipulationen
  • Resilienzaufbau und Selbstschutz – welche Maßnahmen gibt es dafür?
Nächste Termine
03.03.2023 (10:00 Uhr) bis
03.03.2023 (13:00 Uhr)
Webinar | Online
Preis: 190,- € p.P.
Seminarleitung: Kathrin Buchner
Noch Fragen?
Ähnliche Seminare
img
54 238

Gelenkte Empörungswellen - erkennen, einordnen, reagieren

Was tun, wenn Themen im digitalen Raum politisch instrumentalisiert werden? Viele Medienhäuser und Unternehmen nutzen zwar Plattformen, ihre Entscheider*innen tun sich aber schwer damit, Dynamik und Relevanz von Social Media richtig einzuordnen. So können wenige Nutzer*innen den Diskurs ...

SEMINARINFO
img
54 211

Instagram, Tiktok, Youtube und Co.: Smartphone-Videos für Soziale Netzwerke

Instagram, TikTok und Co. - manche Videos sind nur Sekunden lang: Social Videos, produziert mit dem Smartphone, gehören besonders für jüngere Zielgruppen zum Alltag. Doch wie kann man mit Social Video journalistisch arbeiten? Was sollte man beim Live-Stream per Smartphone beachten? Wie denkt man ...

SEMINARINFO
img
54 314

Einführung: Social-Media-Formatentwicklung mit Design Sprints

Eines der großen Erfolgsgeheimnisse von Google, AirBnB und Slack ist der Design Sprint! Der fünftägige Prozess, mit dem man Probleme u.a. mit Prototyping und Nutzer-Tests löst, fragt: Wie wird unsere Idee bei den Nutzer*innen ankommen? Der Innovationsdruck ist hoch, Facebook, Youtube und Co. ...

SEMINARINFO