Journalistische Kernkompetenzen

Das Arbeitsleben von Journalistinnen und Journalisten ändert sich ständig – und das wird es auch weiterhin tun. Technische und gesellschaftliche Entwicklungen fordern mehr Transparenz und einen echten Dialog zwischen Redakteuren und ihrem Publikum sowie die Professionalisierung neuer journalistischen Arbeitsweisen.

Seminare und Weiterbildung für Journalisten und Journalistinnen

Weiterbildung im Journalismus heißt deshalb, sich mit dem, was ist und dem, was kommt auseinanderzusetzen: mit neuer Technik, neuen Ausspielwegen, mit neuen Formaten und sich verändernden Nutzungsgewohnheiten, mit neuen Formen der redaktionellen Zusammenarbeit und den speziellen ökonomischen Herausforderungen für Medienunternehmen, Sender und Verlage. 

Die grundlegenden Fähigkeiten und Werkzeuge werden in der journalistischen Ausbildung vermittelt. Erste Routinen, Praxis- und Live-Erfahrungen bringt nach dem Berufseinstieg der Redaktionsalltag.

Wir bieten Seminare und Weiterbildungen für Online-Redakteure, Print-, Fernseh- und Radio-Expertinnen, für Daten-Jongleure und crossmediale Alleskönner – kurz gesagt: Wir entwickeln Journalismus-Kurse für all diejenigen, die im Job weiter dazulernen wollen.

Qualität im Journalismus ist nur über handwerkliches Fachwissen zu erreichen

Unsere Seminare für Journalisten, Medienmacher und Kommunikationsexperten sollen helfen diesem Anspruch gerecht zu werden. In unseren Journalismus-Seminaren, in praxisnahen Workshops und Weiterbildungsformaten geht es im Kern um die Geschichte, die recherchiert, eingeordnet, gewichtet, aufbereitet und erzählt werden soll. 

Nur führen im Journalismus der Gegenwart immer mehr Wege und Mittel sowohl zur Geschichte, als auch zum Leser, Zuschauer oder Zuhörer – das spiegelt sich in unserem Seminarprogramm wider.

Die Weiterbildung für Journalisten ist so vielseitig und fordernd wie nie zuvor, doch die journalistischen Kernkompetenzen bleiben elementar: Recherche und Hintergrundwissen, Interview-Techniken, Schreiben und Sprechen sowie Kreativität und das Wissen über journalistische Rechte und Pflichten sind grundlegende Bausteine des journalistischen Handwerks. Hier hinzu kommt die Vielfalt an Spezialisierungs-Möglichkeiten – innerhalb und neben diesen Themengebieten.  

Kommunikations- und Teamfähigkeit als Schlüsselqualifikation

Damit bei aller Ausdifferenzierung im Journalismus die konstruktive Zusammenarbeit möglich bleibt, werden neben Offenheit, Neugier und sozialen Kompetenzen Kommunikations- und Teamfähigkeit wichtige Schlüsselqualifikationen sein. In unserem Themenspektrum Persönliche, soziale und methodisch-didaktische Kompetenzen finden Sie auch dafür das passende Angebot.

Ansprechpartner

Matthias Harder
Fachgebiets­leitung Journalistische Kompetenzen und Volontärsausbildung
Trends und Themen
12.05.2022

Können wir glauben, was wir denken?

Wir nehmen die Welt nur mittelbar über unsere Sinne wahr. Unser Gehirn wählt Eindrücke aus und ordnet sie ein, ohne dass wir darauf direkt Einfluss haben. So entsteht unser Erleben der Innen- wie Außenwelt. Warum es hilfreich ist, sich dessen bewusst zu sein, erklärt unser Trainer Peter Kujath.

29.04.2022

Journalismusforum 22: Nachhaltig über Nachhaltiges berichten

Was hat Journalismus mit Nachhaltigkeit zu tun? Eine Menge, finden wir von der ARD.ZDF medienakademie. Darüber wollen wir am 29. September 2022 beim SWR in Stuttgart auf dem Journalismusforum 22 (#JF22) reden. Die Veranstaltung dauert einen Tag und ist für alle offen – melden Sie sich jetzt an.

14.04.2022

„Es gibt keine Veränderung ohne Widerstand“

Veränderung ist anstrengend. Und Widerstand dagegen: normal. Warum das so ist, was Veränderung mit unseren Emotionen zu tun hat und wie Führungskräfte Widerstand in ihrem Team verstehen und konstruktiv begegnen können erklärt unsere Trainerin Dr. Paola Rodà im Interview.